Sonntag, 29. Januar 2012

Zitateraten 2012-1

Ihr Lieben,
es gibt wieder ein Zitat.
Dieses Jahr werde ich es aber etwas anders halten und nicht nur Filmzitate bringen sondern auch Buch- und Liedzitate - wild gemischt, je nachdem, was mir eben gerade ins Auge oder in die Hände fällt.

Die Regeln werde ich - wie gehabt - unter jedes folgende Zitat setzen, damit sie nicht in Vergessenheit geraten. Hinzu kommt, dass ich der Fairness halber darum bitte, was von den meisten in der Vergangenheit stillschweigend schon vorausgesetzt und eingehalten wurde, nämlich dass die Ratenden so ehrlich sind, keine Suchmaschinen zu verwenden.
Hier geht es ums Raten, nicht um Recherchefähigkeiten. ;)

Ich hoffe, ihr habt auch dieses Jahr Freude daran, hier mitzuraten.

Und hier ist es, das erste Zitat des Jahres 2012 auf der Meisenseite - ein Liedzitat:
Wie heißt das Lied und von welcher Gruppe stammt es?
 "Last thing I remember, I was running for the door,  I have to find the passage back to the place I was before."
------------------------------------------

Sonntag, 22. Januar 2012

Dienstag, 17. Januar 2012

Unschön

ist es, wenn man von einem dahergelaufenen Passanten mit "Pfui ist das" betitelt wird.

Okay, es war ein Hundehalter, der seinen Vierbeiner damit wohl davon abhalten wollte, an mir Interesse zu finden.

Trotzdem. Hmpft.

Freitag, 6. Januar 2012

puh

Die erste Woche im neuen Job ist bewältigt.
Der erste Tag war grausam.
Die Kollegen waren ausnahmslos nett, alle haben mich aufgemuntert und trotzdem war da dieser Schock, so GAR nichts machen zu können, aus einem Beruf herausgerissen zu sein, den ich beherrscht habe, hineingeworfen zu sein in einen Bereich, den ich erstmal überhaupt nicht überblicken konnte.
Das war eigentlich klar. Das wusste ich doch vorher.
Aber ich war soooo froh, als der erste Tag rum war. Echt jetzt.
Der zweite ließ sich schon besser an und obwohl ich erst nicht das Gefühl hatte, überhaupt irgendwas vom Vortag behalten zu haben, war dem nicht so. Ich begann einige Vorgänge nachvollziehen zu können und durfte ein kleines bisschen selbst tun.

Mittlerweile kann ich nachts sogar schlafen, ohne stündlich aufzuwachen und auf die Uhr zu schauen: Aufstehen? Nein, es ist noch Zeit.

Nächste Woche ist derjenige aus dem Urlaub zurück, der quasi dazu abkommandiert ist, mich einzuweisen. Bis jetzt war's also nur Spiel. Ab Montag geht's in die Vollen.
Macht aber nix. Den Kollegen kenne ich noch von früher. Der ist lieb. Der "haut" mich nicht, wenn ich eventuell auf der Leitung stehe. ;)

Sonntag, 1. Januar 2012

Neu

Ein neues Jahr.
Ein neuer Job.
Neue Kollegen.
Neue Umstände, neue Ziele. Beruflich wie privat.
Ich bin ein bisschen nervös, morgen ist meiner erster Arbeitstag
Fühle mich ein bisschen wie ein Schulanfänger.
Aber ich freue mich, dass ich so viel im alten Jahr habe zurücklassen können.
Neuanfang.
2012.