Donnerstag, 27. Juni 2013

Kleiner Gruß an meine Ossis!



Nichkt die Fußa!

Schulkram

Nach ein paar Wochen Schule (also, je zwei mal wöchentlich) bin ich schon wieder im Verweigerungsmodus.
Da gibt's ein Fach, da stürzt der Dozent durch sein Pensum, wirft eine PowerPoint-Seite nach der anderen an die Wand, rasselt seine Sätze herunter und lässt uns "Schüler" im Grunde strauchelnd zurück.
Jetzt haben wir zwar ein Skript von ihm erhalten, das die behandelten Dinge wieder aufgreift, allerdings ist es eigentlich nur seine PowerPoint-Präsentation: Schlagwörter, Pryramiden, Wörter mit Pfeilen verbunden.
Alles hübsch anzusehen aber für mich eigentlich zu bruchstückhaft, um es zum Lernen zu verwenden.
Man müsste echt die ganze Zeit mitschreiben.
Aber das ist viel zu viel, was der so runterrattert.
Darum gerade der Verweigerungsmodus:
ich mag sein Skript nicht anfassen, durchblättern, durcharbeiten. Widerwillen.
Aber gerade da ist es nötig. Das ist die Krux.

Bei allen anderen Fächern, behaupte ich jetzt mal einfach frech, bin ich vorbildlich:
ich schreibe mit, schreibe später alles ins Reine, markiere immer schön die benötigten Paragraphen in den Gesetzesbänden und bereite mich auf die nächsten Stunden vor.
Manchmal melde ich mich sogar. Huh!
Und ich habe dann auch nicht nur Quatsch von mir gegeben. ;)

Streber! sagt mein Kollege.
Er neckt mich aber nur.

Mir gefällt die Klasse gut, die Leute.
Anders als im Vorbereitungsseminar sind dieses Mal gar keine Störenfriede dabei, niemand, der nur um des Witzes Willen oder um Aufmerksamkeit zu bekommen da rumposaunt.
Ich habe zwei nette "Mitschülerinnen" zwischen denen ich sitze. Beide kenne ich noch aus dem Vorbereitungsseminar.
B und B.
Ich bin froh, dass ich zwischen ihnen sitze. Die eine reißt mich heraus und macht freche Bemerkungen, die andere wirkt zügelnd und vernünftig. Genau richtig.

Dann gibt es noch "die Jungs".
Drei Männer, knapp älter als ich, alle vom gleichen Arbeitnehmer. Die kennen sich, da ist Bewegung im Mienenspiel, da sehe ich gerne hin. Das amüsiert mich kolossal, was die drei da treiben.
Sie sind aber nie störend und vor allem haben die was auf dem Kasten. Die fragen nicht blöd, die fragen gut.

Zum Teil freue ich mich also auf den morgigen Schultag.
Und darum setze ich mich jetzt auch an das dusselige Skript und versuche, mich ernsthaft damit zu befassen.
*seufz*

gefunden

Na also.
Geht doch.
Gestern wollte Ju-Tjub wohl nur mit mir scherzen.
Heute ist wieder alles wie gehabt.
Darum hier ein kleines Video.
Ich find's mal wieder ein cooles Werbe-Filmchen.

Mittwoch, 26. Juni 2013

verloren

Eigentlich wollte ich nur mal eben ein nettes kleines Ju-Tjub-Video hier einstellen, was luschtiges für Trekkies und Artverwandte.
Leider musste ich feststellen, dass das Einbetten für mich nicht funktionieren will.
Klar, man geht über Teilen, dann Einbetten und kopiert dann den angezeigten Code hier in den Post ein - feddisch.
Aber leider wird dieses Mal kein Code angezeigt.
Zumindest nicht bei mir.
Bei jedem anderen bestimmt...

Oder hat sich schon wieder irgendwas verändert?

Huäch.

So. Nu bin ich sauer und geh ins Bett.

Vielleich ist Ju-Tjub morgen gnädiger mit mir oder ich sehe dann, was ich jetzt blöderweise übersehe.
Mañana.

Buenas noches!

Samstag, 15. Juni 2013

Zitateraten 2013-14

Wie angekündigt heute das nächste Zitat.
Mal sehen, was ihr dazu sagt. ;) Das kennt ihr alle!
"Treat me like a prisoner, treat me like a fool, treat me like a loser, use me as a tool."
-------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die Ehre.
Der Erste, der errät, aus welchem Lied das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
Der Fairness halber bitte ich darum, keine Suchmaschine zu verwenden.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wie viele Punkte bereits angesammelt hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet, diese Punkte verfallen.
Wird ein Zitat nicht erraten, verfällt auch dieser Punkt.

 

Mittwoch, 12. Juni 2013

Zitateraten 2013-13

Hallo ihr Lieben!
Hier das nächste Zitat.
(Eigentlich hätte ich bis morgen warten müssen, dann wäre es das 13. Zitat 2013 an einem 13. gewesen, hihi).
Es hat ein wenig auf sich warten lassen, nicht weil ich keine auf Lager hatte sondern weil ich irgendwie mit dem Kopf woanders war.
Nun aber:
"In these trembling hands my faith tells me to react. I don't care. Maybe it's unkind, that I should change a feeling that we share."
Wie heißt das Lied?

-------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die Ehre.
Der Erste, der errät, aus welchem Lied das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
Der Fairness halber bitte ich darum, keine Suchmaschine zu verwenden.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wie viele Punkte bereits angesammelt hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet, diese Punkte verfallen.

Wird ein Zitat nicht erraten, verfällt auch dieser Punkt.

Freitag, 7. Juni 2013

Weisheit des Tages

Eine schnurlose Maus fällt schneller mal runter als eine mit Schnur.

Was öfter mal herunterfällt, könnte irgendwann einmal Defekte aufweisen.

Eine hakelnde Maus ist kontraproduktiv.



"Aaaargh, du $§&%#*+es Ding, du machst mich feddisch!!!"

Montag, 3. Juni 2013

Hallo.

Da bin ich mal wieder.
Ähem.
Seit langem mal wieder.
Morgen geht's zur Schule - es ist nämlich so weit, der richtige Lehrgang beginnt jetzt.
Ab jetzt zwei mal die Woche.
Es gab noch ein wenig Hick-Hack mit den Schulzeiten selbst, will sagen, ich habe einfach nicht Bescheid bekommen, wie was wann stattfindet. Letzte Woche erst kam der offizielle Schrieb, drei Werktage bevor es losgeht.
Auch auf Mails, die ich dem Lehrinstitut selbst geschickt habe, wurde nicht geantwortet.
Warum auch? Man erfährt schließlich alles am ersten Schultag, nicht wahr? Vorherplanen wird auch völlig überschätzt. Vor allem die Planungen anderer sind nachrangig.
Gut, soo schlimm war es für mich jetzt nicht, nicht zu wissen, bis wie viel Uhr es morgen dort gehen wird, denn wenn es morgen länger dauert als ich Zeit habe, gehe ich einfach. Dä.
Trotzdem. Wäre doch mal nett gewesen.

Ich habe im Vorfeld - Schule heißt ja wieder, sich nachmittags oder abends hinzusetzen und das (hoffentlich halbwegs) Erlernte Revue passieren zu lassen und noch einmal aufzuarbeiten - ordentlich gefaulenzt.
So richtig.
Gechillt - wie man heute sagt.
Da war auch der Griff zum Läppi schon zu anstrengend. Puh.

Aber das wird jetzt wieder.
Bestimmt habe ich baaaald das eine oder andere zu berichten oder mich auszulassen. ;)

Bis denne also

Eure Meise