Freitag, 10. Juli 2015

Verzweiflungstat

Ich hab's getan, ich war beim Heilpraktiker.
Nachdem ich zum x-ten Male bei meiner Ärztin war, sie wieder Blut abgenommen und eine Ultraschalluntersuchung gemacht hat, bei der nichts anderes herausgefunden wurde als bisher, nämlich, dass mein Magen mit Säure quasi überschwemmt wird, und ich diese Woche wieder vier Tage krank geschrieben war, mir weiterhin übel ist, ich weiterhin Schwierigkeiten mit zu schneller Verdauung habe, ist dies eine Sache, die ich eben auch ausprobieren wollte.
Wenn alles nix hilft, dann vielleicht das, was mir selbst nicht logisch erscheint.
Ich war auch bei der Untersuchung skeptisch, wo ich einen Metallstab in meiner Linken festhielt und der Heilpraktiker mit einem anderen Metallstab erst über meine Magengegend, dann über meine Stirn fuhr.
"Hier ist viel los." sagte er dann auch.
Ich bekam eine Spritze und Tropfen, die mein Selbst wieder zentrieren und mich stabilisieren sollen.
Er sagte, Psyche und Verdauungsapparat liegen ganz nah beieinander.
Ja. Kann ich aus eigener Erfahrung auch bestätigen. Da bin ich bei ihm.
Mal sehen, was Spritzen - denn ich muss mir im Laufe der nächsten Wochen noch drei, vier davon abholen - und Tropfen bewirken werden.
Schön wäre es, wenn endlich mal was hilft.
Ich hoffe es.